SPRECHZEITEN
Mo, Di, Do: 7–20 Uhr
Mi: 7–13 + 14–16 Uhr
Fr: 7–16 Uhr
Fax (040) 6886 03322

mein-hautarzt.de

Facharztpraxis für Dermatologie

SPRECHZEITEN
Mo, Di, Do: 7–20 Uhr
Mi: 7–13 + 14–16 Uhr
Fr: 7–16 Uhr
Fax (040) 6886 03322

TELEFONZEITEN
Mo, Di, Do: 9-17 Uhr
Mi: 9-13 Uhr
Fr: 9-14 Uhr
Tel. (040) 6886 0330

Logo

Wandsbeker Marktstraße 48-50
22041 Hamburg

Laserbehandlung von Pigmentveränderungen

Was Sie wissen sollten: Bei jeder Pigmententfernung, auch bei der Tätowierungsentfernung, müssen Pigmentzelltumoren oder andere bösartige Hautveränderungen mittels Auflichtmikroskopie oder einer Gewebeprobe ausgeschlossen werden.

Folgende Laser/Blitzlampen werden eingesetzt: Rubin-Laser, Alexandrit-Laser (auch Picosekundenlaser für Tätowierungsentfernung), Neodym-YAG-Laser (demnächst auch Picosekundenlaser für Tätowierungsentfernung), Dioden-Laser und hochenergetische Blitzlampen.

Wie funktionieren diese Laser/Blitzlampen: Alle Systeme sind gütegeschaltet, daß heißt es werden Impulslängen verwandt, die sehr kurz sind (750 ps - 5 ms). Durch diese Impulslängen ist eine selektive Entfernung der Pigmentstrukturen möglich. Normale Zellen bleiben unverändert. Dadurch sind Narbenbildungen selten.

Diese Laserbehandlung wird verwendet bei:

  • Alterswarzen (Seborrhoische Keratosen)
  • Altersflecken (Lentigines)
  • Café-au-lait-Flecken
  • Dermatitis papulosa nigra
  • Dyschromien
  • Laientätowierungen
  • Permanent-Make-up
  • Profitätowierungen
  • Schmucktätowierungen
  • Schmutztätowierungen
  • Haarentfernung
  • Hyperpigmentierungen
  • Lentigo benigna (Lentigo simplex)
  • Mastozytose (Urticaria pigmentosa)
  • Naevus Ota/Naevus Ito (schwarzblaue Pigmentierung)

oben